Vereinszeitschrift "Haus & Grund"

Vereinseigene Fachzeitschrift „Haus & Grund“

Die Vereinszeitschrift „Haus & Grund“ der Vorarlberger Eigentümervereinigung (VEV) erscheint sechs Mal im Jahr mit 16 Seiten und wird allen Mitgliedern der VEV frei Haus zugestellt. Die Kosten für „Haus & Grund“ sind durch den Mitgliedsbeitrag gedeckt.

„Haus & Grund“ bietet den Mitgliedern als aktuelles und interessantes Medium Informationen zu allen Themen rund ums Eigentum.

Die Vorarlberger Eigentümervereinigung dankt nachstehend angeführten Kooperationspartnern der Zeitung „Haus & Grund“:

Kanzlei Blum, Hagen & Partner Rechtsanwälte GmbH

Kanzlei Blum, Hagen & Partner
Rechtsanwälte GmbH

6800 Feldkirch
www.kanzlei-bhp.at

Rhomberg Gruppe

Rhomberg Gruppe
General-Bauunternehmen
6900 Bregenz
www.rhomberg.com

Hypo Immobilien & Leasing GmbH

Hypo Immobilien & Leasing GmbH
6850 Dornbirn
www.hypo-il.at

 

TGS Technischer Gebäude Service GmbH

TGS Technischer Gebäudeservice GmbH
6844 Altach
www.tgs.co.at

privis Immobilienbetreuung GmbH

privis Immobilienbetreuung GmbH
6850 Dornbirn
www.privis.at

Fachzeitschrift "Haus & Grund" der Vorarlberger Eigentümervereinigung

Jetzt Mitglied werden und
"Haus & Grund" kostenlos lesen

Aktuelle Leitartikel und Editorial

Deutlich am Ziel vorbei

Editorial Dr. Markus Hagen zu Haus & Grund Nr. 1/Jänner-Februar 2017:

Die geplanten Änderungen führen nicht zu einer Reduktion von Wettlokalen, sondern zu einer Verunsicherung von Eigentümerinnen und Eigentümern

weiterlesen

Kanalisation-, Bau- und Wettengesetz: Was 2017 auf Eigentümer zukommt

Während das neue Arbeitsschwerpunktprogramm der Regierung eine Reform des Mietrechtsgesetzes (MRG) wenig überraschend außen vor lässt, droht Eigentümerinnen und Eigentümern 2017 vor allem im Land Ungemach. Denn: Mit der geplanten Reform des Kanalisationsgesetzes folgt eine Gebührenerhöhung – und die Änderungen im Bau- und Wettengesetz lassen ein gesundes Maß für den Nutzen vermissen.

weiterlesen

Verkrustetes MRG: Immer mehr Experten fordern Politik zum raschen Handeln

Vorarlberger Immobilienexperten beklagen Kostendruck und ein MRG, das eine ‚Wiener Handschrift‘ trägt. Nur: In der Bundeshauptstadt können sich die Koalitionspartner SPÖ und ÖVP nicht einmal mehr zu einem gemeinsamen Verhandlungstermin durchraufen. Und hierzulande? Da fordert die SPÖ mit Klubobmann Michael Ritsch ein „saftiges Bußgeld“ für Eigentümer, die ihre Wohnungen leerstehen lassen.

weiterlesen

Neues Kanalisationsgesetz: VEV fordert einmal mehr Transparenz bei Gebühren ein

Mit dem neuen Kanalisationsgesetz soll auch eine neue Gebührenerhebung einhergehen – 25 Prozent des Gesamtverbrauchs einer Gemeinde sollen zukünftig in Form einer Grundgebühr eingehoben werden. Nur: Wie die Basis dieser Grundgebühr berechnet wird, soll jeder einzelnen Gemeinde überlassen bleiben. Ein Vorgehen, das zur weiteren Verschlechterung der Berechnungsbasis für Wasser-, Kanal- und Müllgebühren führen kann – ist diese Intransparenz doch auch dem Rechnungshof seit Jahren ein Dorn im Auge.

weiterlesen