Archiv

Von MRG bis Steuern: Schwarz-Blau muss sich vielen Baustellen widmen

Die Liste der Hausaufgaben für die neue Bundesregierung alleine im Bereich Wohnpolitik ist lang. Obwohl die Stimmung am Wohnungs- und Immobilienmarkt entgegen aller Unkenrufe gut ist, haben die Experimente am Wohn- und Immobilienmarkt Spuren hinterlassen. Die VEV und der ÖVI orten vier große Baustellen, denen sich die neue Bundesregierung schnellstmöglich widmen muss.

weiterlesen

Kleine Ökostromnovelle: PV-Strom kann nun Einheiten zugeteilt werden

Strom aus Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) in Mehrparteienhäusern muss fortan nicht mehr nur als Allgemeinstrom verbucht werden. Die „Kleine Ökostromnovelle“ erlaubt es nun, dass PV-Strom auf einzelne Wohneinheiten zugeteilt werden kann. „Haus & Grund“ hat die Details.

weiterlesen

Grenzen fallen schnell

Editorial Dr. Markus Hagen zu Haus & Grund Nr. 4/Juli-August 2017:

«Man muss kein Prophet sein um zu wissen, dass es bei der Freigrenze von einer Million Euro nicht bleiben wird »

weiterlesen

Deutsche Mietpreisbremse beweist: Experimentalpolitik zeigt keine Wirkung

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Mietpreisbremse als gescheitert erklärt – und damit bereits zwei Jahre nach deren Einführung deutlich gemacht: Politische Experimente am Wohnungsmarkt führen zu mehr Problemen, als sie lösen – auch in Vorarlberg. Das von der VEV vorgeschlagene Kompetenzzentrum für Wohnen und Immobilien soll daher objektive, wissenschaftliche Ergebnisse liefern.

weiterlesen

Ergreifen wir die Chance!

Editorial Dr. Markus Hagen zu Haus & Grund Nr. 3/Mai-Juni 2017:

«Die positiven Reaktionen haben deutlich gemacht, dass der Wunsch nach mehr Objektivität  groß ist. »

weiterlesen

VEV-Initiative für ein unabhängiges Wohninstitut findet viel Unterstützung

Das Land Vorarlberg, Vertreter der Wirtschaftskammer Vorarlberg sowie zahlreiche Vorarlbergerinnen und Vorarlberger aus den Bereichen Wirtschaft und Gesellschaft sind vom VEV-Vorstoß eines unabhängigen Kompetenzzentrums für Wohnen und Immobilien angetan. Die Gespräche mit potenziellen Projektpartnern sind im vollen Gange – und die ersten Schritte zur Umsetzung gesetzt.

weiterlesen

Nun droht die Enteignung

Editorial Dr. Markus Hagen zu Haus & Grund Nr. 2/März-April 2017:

"Einmal mehr sollen Eigentümerinnen und Eigentümer für die Politik die sprichwörtlichen Kastanien aus dem Feuer holen und zur Fehlerbehebung herhalten."

weiterlesen

„Leistbares Wohnen“: Neues Paket forciert vor allem den gemeinnützigen Wohnbau

Mit einem neuen Wohnpaket will das Land Vorarlberg dem „überhitzten Wohnungsmarkt“, wie ihn ÖVP-Wohnbausprecher Albert Hofer bezeichnete, Herr werden. Nur: Einmal mehr scheint der gemeinnützige Wohnbau das mehr oder minder einzige probate Mittel. Die VEV nimmt das Wohnpaket des Landes zum Anlass, die Umsetzung eines Kompetenzzentrums für Wohnen und Immobilien zu fordern.

weiterlesen

"Ich kann eine Immobilie nicht schultern und ins Nachbarland tragen“

Georg Flödl, Präsident des Österreichischen Verbands der Immobilienwirtschaft (ÖVI), im Gespräch mit „Haus & Grund“ über leistbares Wohnen, die mangelnde Treffsicherheit im sozialen Wohnbau – und die Notwendigkeit, Anreize für Vermieter zu schaffen.

weiterlesen

Deutlich am Ziel vorbei

Editorial Dr. Markus Hagen zu Haus & Grund Nr. 1/Jänner-Februar 2017:

Die geplanten Änderungen führen nicht zu einer Reduktion von Wettlokalen, sondern zu einer Verunsicherung von Eigentümerinnen und Eigentümern

weiterlesen

Kanalisation-, Bau- und Wettengesetz: Was 2017 auf Eigentümer zukommt

Während das neue Arbeitsschwerpunktprogramm der Regierung eine Reform des Mietrechtsgesetzes (MRG) wenig überraschend außen vor lässt, droht Eigentümerinnen und Eigentümern 2017 vor allem im Land Ungemach. Denn: Mit der geplanten Reform des Kanalisationsgesetzes folgt eine Gebührenerhöhung – und die Änderungen im Bau- und Wettengesetz lassen ein gesundes Maß für den Nutzen vermissen.

weiterlesen

Verkrustetes MRG: Immer mehr Experten fordern Politik zum raschen Handeln

Vorarlberger Immobilienexperten beklagen Kostendruck und ein MRG, das eine ‚Wiener Handschrift‘ trägt. Nur: In der Bundeshauptstadt können sich die Koalitionspartner SPÖ und ÖVP nicht einmal mehr zu einem gemeinsamen Verhandlungstermin durchraufen. Und hierzulande? Da fordert die SPÖ mit Klubobmann Michael Ritsch ein „saftiges Bußgeld“ für Eigentümer, die ihre Wohnungen leerstehen lassen.

weiterlesen

Neues Kanalisationsgesetz: VEV fordert einmal mehr Transparenz bei Gebühren ein

Mit dem neuen Kanalisationsgesetz soll auch eine neue Gebührenerhebung einhergehen – 25 Prozent des Gesamtverbrauchs einer Gemeinde sollen zukünftig in Form einer Grundgebühr eingehoben werden. Nur: Wie die Basis dieser Grundgebühr berechnet wird, soll jeder einzelnen Gemeinde überlassen bleiben. Ein Vorgehen, das zur weiteren Verschlechterung der Berechnungsbasis für Wasser-, Kanal- und Müllgebühren führen kann – ist diese Intransparenz doch auch dem Rechnungshof seit Jahren ein Dorn im Auge.

weiterlesen

"Emotionen statt Fakten"

Editorial Dr. Markus Hagen zu Haus & Grund Nr. 4/Juli-August 2016: 

Auch wenn die Debatte rund um das Thema Leistbares Wohnen nicht neu ist – die Emotionalität in der Diskussionsführung ist es.

weiterlesen

Hickhack um Mietrecht geht weiter: Neuer Stil bleibt koalitionäres Lippenbekenntnis

Eine Einigung bei der Reform des Mietrechtsgesetzes (MRG) ist nicht in Sicht. Im Gegenteil: Die Vorstellungen von SPÖ und ÖVP liegen weit auseinander. Immobilien-Experten machen indes klar, dass weitere Belastungen privater Vermieter strikt abzulehnen sind. Die VEV prescht daher mit praxistauglichen Ideen vor – und liefert mit dem 15-Punkte-Plan für ein neues Mietrecht eine wertvolle Diskussionsgrundlage.

weiterlesen

Folgen der Steuerreform dramatisch: Investitionsmotor wird ausgebremst

Welche Auswirkungen haben die Maßnahmen zur Gegenfinanzierung der Steuerreform 2015/2016 auf den heimischen Wohnungsmarkt? Der Österreichische Verband der Immobilienwirtschaft (ÖVI) wollte es genau wissen – und hat bei der Ökonomin Agnes Streissler-Führer ein Gutachten in Auftrag gegeben. Das wenig erfreuliche Ergebnis: Die Investitionsbereitschaft der in den vergangenen Jahren bereits überproportional belasteten Immobilienwirtschaft wird weiter sinken.

weiterlesen

Mythos „Leistbares Wohnen“? Statistiken sehen kritische Grenze weit entfernt

Spannende Podiumsdiskussion auf dem Immobilien Forum West: Unter dem Titel „Luxusgut Wohnen – wie schaffen wir die Trendwende?“ debattierten fachkundige Experten, darunter VEV-Präsident Markus Hagen, über die Notwendigkeit einer Kostenreduktion beim Bauen und Wohnen. Hagen machte deutlich: Die emotional geführte öffentliche Debatte verschließe die Augen vor den Fakten – würden die durchschnittlichen Wohnkosten in Vorarlberg doch „nur“ 17 Prozent des Haushaltseinkommens betragen.

weiterlesen